TYPO3 Frontend-/ Inline-Editing

Mit dem Konzept des Inline Editing wird die Bearbeitung von CMS-Inhalten aus dem Backend des Content-Management-Systems in das Frontend verlagert. Contents können in dem tatsächlichen Kontext auf der jeweiligen Seite verändert werden, so dass der Prozess der Datenpflege sehr einfach und intuitiv wird.

Dadurch entsteht die Option, Mitarbeiter in die Datenpflege des Web- oder Intranetportals einzubinden, ohne dass eine Schulung für die Verwendung des funktionsreichen CMS-Redaktions-Backends erforderlich ist.

Dies ist insbesondere dann interessant, wenn Informationen schnell aktualisiert werden müssen und daher nicht durch einen Redaktionsprozess laufen können, sondern direkt von der Person vorgenommen werden sollen, die als erste über die betreffende Information verfügt. Beispiele sind hier z.B. Öffnungs- und Wartezeiten, Speisepläne oder Störungsmeldungen.

Vorteile des Inline Editing

  • Vereinfachtes Content Management
  • Aktualisierungen werden direkt im Kontext vorgenommen.
  • Alle Inhaltselemente wie Texte, Bilder und Formulare werden dabei angezeigt und können direkt auf der Seite geändert werden.
  • Ausgeführte Änderungen sind sofort auf der Seite sichtbar
  • Zu aktualisierende Elemente sind schneller lokalisierbar

Sie planen ein CMS-Projekt?
Wir beraten Sie gerne!

Experten-Beratung

Zeit ist ein kritischer Faktor, wenn es um die Erstellung von Web-Content geht? Dann lassen Sie sich von einem unserer Experten über die Vorteile und Möglichkeiten durch Frontend-Editing in TYPO3 beraten.

Kostenlose Expertenberatung

Digitaler Espresso

Sie möchten Webinhalte schneller erstellen, anpassen und bereitstellen? Im Rahmen eines Digitalen Espressos erfahren Sie, wie Sie dies mit Empowerment und Inline-Editing in TYPO3 bewerkstelligen können.

Kostenloser Digitaler Espresso