Multi-Site und Multi-Language Management mit TYPO3

Als global agierendes Unternehmen sehen Sie sich der Herausforderung gegenüber, lokalisierte Webseiten-Inhalte in verschiedenen Ausprägungen mit abweichenden Inhalten für verschiedene Zielmärkte und Sprachen zu publizieren? 

Zur effizienten Verwaltung solcher Multi-Site Portale ist es wichtig ein Enterprise-Web-Content-Management-System einzusetzen, das die zentrale Aussteuerung von Content in verschiedenen Sprachen auf Basis von globalen Designvorlagen ermöglicht.

comwrap implementiert Multi-Domain-Webportale für global agierende Unternehmen, die an die individuellen Anforderungen des Auftraggebers angepasst sind. Auf Basis des Enterprise-Web-Content-Management-Systems TYPO3 entwickeln wir hochskalierbare Lösungen, die durch effiziente Wartbarkeit überzeugen und flexibel erweiterbar sind.

Die umfangreichen Sprach- und Lokalisierungsfunktionen von TYPO3 ermöglichen es, die zentrale Kommunikationsstrategie global sowie einheitlich umzusetzen. Durch den Einsatz kraftvoller Seiten-Caches und Content-Delivery-Networks (CDN) stellen wir dabei sicher, dass Zugriffszeiten weltweit auf ein Minimum reduziert werden.


Multi-Site Management

Mit einer einzigen TYPO3-Instanz kann eine beliebige Anzahl von Webseiten verwaltet und publiziert werden. Jede dieser Webseiten ist in der Wahrnehmung des Seitenbesuchers eine eigenständige Webseite, die über eine individuelle Domain und ein individuelle Design verfügen kann – aber nicht muss. Gleichzeitig können Contents und Funktionalitäten über alle Webseiten hinweg verwendet und durch zielmarktspezifische, lokalisierte Contents angereichert oder durch diese ersetzt werden. 

Redaktionelle Workflows sowie Rollen und Berechtigungskonzepte können dabei zentral angelegt und verwaltet werden. So wird sichergestellt, dass lokale Redakteure ausschließlich Zugriff auf Seitenbereiche oder einzelne Seiten in der vorgegebenen Sprache erhalten.

Auf diese Weise ist es möglich, eine globale Webseite mit zahlreichen zielmarktspezifischen Instanzen lokalisiert anzubieten, die sich nicht nur in ihrer Sprache, sondern auch in ihrem Inhalt sowie unter Umständen auch in Art und Umfang signifikant unterscheiden.

Mit Hilfe zentral zur Verfügung gestellter Design-Vorlagen (Templates) für z.B. Corporate Websites, Microsites und Landingpages kann gleichzeitig sichergestellt werden, dass die Vorgaben des Corporate Design weltweit eingehalten werden und die Erstellung neuer Webseiten mit minimalen Aufwand für die verantwortlichen Redakteure in den Zielmärkten möglich ist.  

So lassen sich mehrere Websites in verschiedenen Sprachen und für unterschiedliche Zielmärkte schnell und effizient pflegen sowie Lokalisierungs-Workflows deutlich vereinfachen. Zudem sinken gegenüber der Bereitstellung unabhängiger Webseiten die Entwicklungs-, Betriebs- und Hostingkosten. 


Content-Lokalisierung durch Multi-Language Support

In Kombination mit der Funktionalität verschiedene Websites zentral verwalten zu können ist es wichtig, ein flexibles Mehrsprachen-Konzept zur Publikation zielmarktspezifischer Webseiten einsetzen zu können. Insbesondere in weltweit operierenden Konzernen werden Webseiten nicht zentral, sondern von Redaktions-Teams in den jeweiligen Märkten gepflegt.

Das flexible Mehrsprachen-Konzept von TYPO3 ermöglicht sowohl den Single-Tree- als auch den Multi-Tree-Ansatz, was die Pflege mehrsprachiger Portale deutlich erleichtert. Während im Single-Tree-Konzept die Sitemap für alle lokalisierten Seiten gültig ist und Inhalte übersetzt und ggf. lokalisiert werden, kann im Multi-Tree-Konzept für jede Sprachversion ein individueller Seitenbaum angelegt werden, der individuell gepflegt und flexibel an den jeweiligen Zielmarkt angepasst werden kann.

Im Single-Tree Konzept bieten Language Fallbacks eine effiziente Option, mehrsprachige Contents für verschiedene Länder effektiv zu managen. So kann der Seitenbesucher im Falle der fehlenden Übersetzung einer spezifischen Unterseite in Französisch zunächst auf den französischen Content aus dem Zielmarkt Schweiz umgeleitet und falls diese Lokalisierung auch nicht existiert, auf den globalen englischen Content weitergeleitet werden.

 

Automatisiertes Übersetzungsmanagement (Translation Automation) 

Die Bereitstellung von lokalisiertem Content für die unterschiedlichen Zielmärkte gehört zu den größten Herausforderungen für international ausgerichtete Unternehmen. Um diesen Prozess signifikant zu vereinfachen, implementiert comwrap sogenannte Translation-Management-Plattformen wie z.B. "Wordbee" oder "across". So kann der Lokalisierungsprozess deutlich beschleunigt und bis zu einem gewissen Grad automatisiert werden. Redakteure können Übersetzungen nach dem Import direkt im Workspace redigieren. Lesen Sie hier wie das funktioniert.

Sie planen ein CMS-Projekt?
Wir beraten Sie gerne!

Experten-Beratung

Sie müssen Ihre Inhalte global lokalisieren und mehrsprachig ausliefern? Unsere Experten zeigen Ihnen Möglichkeiten auf, wie eine stringente Kommunikationsstragie und Ihre Inhalte harmonisiert werden können.

Kostenlose Expertenberatung

Digitaler Espresso

Sie möchten verschiedene Sprachversionen Ihrer Webseite konsistent pflegen und effizient managen? Dann nehmen Sie einen Digitalen Espresso mit einem unserer Experten der Ihnen dazu die Best Practises dazu vorstellt.

Kostenloser Digitaler Espresso